Tier & Mensch e.V.
500.000 Unterschriften gegen EU-Chemikalien-Tierversuche
Am 8. September begannen im EU-Parlament die Beratungen zum Entwurf der neuen EU-Chemikalien-Verordnung (REACH).
Zu diesem Anlass wurden im Rahmen einer Tierschutz-Demonstration dem Vorsitzenden des Umwelt-Ausschusses des Parlaments eine halbe Million Unterschriften überreicht. Sie wurden EU-weit gesammelt und fordern tierversuchsfreie Chemikalientests und als Voraussetzung die finanzielle Unterstützung und Anerkennung tierversuchsfreier moderner Methoden. Von "Menschen für Tierrechte e.V." und "Ärzte gegen Tierversuche e.V." wurden in Deutschland 85.000 Unterschriften gesammelt. "Tier und Mensch e.V." hat sich an dieser Initiative beteiligt.
REACH sieht nämlich vor, Altchemikalien, die bereits seit vor 1984 auf dem Markt sind, an etwa 54 Millionen Tieren zu testen, die qualvoll vergiftet würden. Doch das widerspricht einem EU-Gesetz, das bereits 1986 erlassen wurde und verbindlich vorschreibt, tierversuchsfreie Techniken zu fördern und einzusetzen. Bisher wurde dieses wichtige Gesetz schlicht ignoriert. Hoffen wir, dass durch den großen Widerstand der Bürger die Politiker bewegt werden, von ihrem grausamen Vorhaben Abstand zu nehmen.
K.Ulich September 04
zurück