Tier & Mensch e.V.

Öko-Schweine nicht erwünscht

Es ist kaum zu glauben: Während in der Uckermark die Bürger verzweifelt gegen die geplante Schweinemastanlage mit 85.000 Stellplätzen ankämpfen, bekommt der BIO-Bauer Bernd Schulz in Brück keine Genehmigung, seine Freiland-Schweinezucht um paar Dutzend Tiere zu erweitern.
Seit 1997 betreibt der Landwirt einen vorbildlichen Betrieb. Da die Nachfrage nach gesunder Naturkost steigt, wollte er seinen Bestand vergrößern, mit Biogasanlage und Rapsölmühle. Und das wurde ihm verwehrt.
Was also tun? Da der Agraringenieur russisch spricht, gelang es ihm, mit Hilfe der Schweisfurth-Stiftung die Möglichkeit zu bekommen, mit seiner Freilandzucht nach Russland umzusiedeln. Dort wird er im Mai mit 70 Sauen und sechs Ebern auf 2.000 Hektar einen Ökobetrieb eröffnen.
Für Russland ein großer Fortschritt - für Brandenburg eine Schande!
April 2007
zurück