Tier & Mensch e.V.

Tierschutzandacht in Jena
Die bisherigen Einladungen zu Tierschutz-Vorträgen kamen von Schulen, Kindergärten, Horts usw. Aber dieses Mal konnten wir einer Tierschutzandacht beiwohnen. Sie wurde geleitet von Pfarrerin Ulrike Spengler-Rüsz.
Mit viel Freude kamen wir aus Berlin und brachten unsere Requisiten mit. Viele Plakate mit Tierbildern flatterten im Wind und die Pfarrerin erzählte vom Heiligen Franziskus, der die Tiere als Geschöpfe Gottes bezeichnet hatte.
Die Kinder der Gemeinde brachten ihre Heimtiere mit, und bei Gebet und Gesang gedachten wir der Liebe zu den Menschen und Tieren.
Frau Pfarrerin Möller organisierte eine Gesprächsrunde mit den Gemeindemitgliedern über Tierschutz. Den Kindern wurde die artgerechte Haltung von Heimtieren mit Infomaterial erklärt.
Am Ende der Andacht führten wir einen Tierschutz-Zirkus zur Freude aller Teilnehmer vor. Die anwesenden Kinder beteiligten sich an dem Spiel. Die Zirkustiere erzählten von ihrem Leid bei der Dressur und beim Transport von Stadt zu Stadt. Mit Tanz und Musik wurde den Kindern in spielerischer Weise nahegebracht, wie sie mit ihren Tieren verantwortlich umgehen sollten.
Alle Teilnehmer waren von diesem Nachmittag begeistert. Ein vegetarisches Büffet ließ den Tierschutztag ausklingen.
Helga Salehi, Tierschutzlehrerin
Juliane Hieber
Juni 2006
zurück